Mentaltraining für Pferdebesitzer

Reiten beginnt wie jede andere menschliche Handlung zuerst im Kopf.

Mentaltraining für Pferdebesitzer

Gedanken - Gefühle - Träume - Wünsche - Handlungen - Ziele.

Das besondere beim Umgang mit Pferden ist die natürliche mentale Verbindung zwischen Mensch und Pferd. Wenn diese Verbindung stimmt, kann eine sehr wertvolle Beziehung zwischen Mensch und Pferd entstehen. Pferde stehen immer auf Empfang, deshalb ist es besonders wichtig sich seiner eigenen Gefühle, Glaubenssätze, Gedanken und Bilder über sich und sein Pferd bewusst zu sein.

Angst ist beim Reiten fast immer ein Thema. Auf der einen Seite beim Pferd als Fluchttier gehört sie zum Überlebensinstinkt, auf der anderen Seite haben viele ReiterInnen Blockaden die auf Angst oder Stress basieren. Wir vermeiden bestimmte Situationen mit dem Pferd bewusst. Diese Unsicherheit und Angst lassen manche Pferde noch unsicher werden und eine negative Spirale entsteht.

Reiten beginnt im Kopf. Mit Hilfe von Mentaltraining können ReiterInnen lernen wie man seine Stärken stärkt und Schwächen abbaut. Allein das Wissen wie unsere Wahrnehmung und unser Unterbewusstsein funktioniert hat vielen Menschen schon geholfen schwierige Situationen mit ihrem Pferd leichter zu bewältigen.

Vorträge - kurz und bündig

In kurzen und effektiven Vorträgen direkt bei euch im Verein werden die wichtigen Grundsätze vermittelt. In einem angenehmen Ambiente fällt es leicht ein neues Verständnis für sich und sein Pferd zu erfahren.

Für Anfragen bitte folgendes Formular verwenden:

Vorname
Nachname
Verein
Ort des Verein/Pferdestall
Telefon/Mobil *
E-Mail *
Nachricht


Übersicht Mentaltraining